Neue Wahrheit - Der Blog
     VERANSTALTUNGEN u. TERMINE   |   INFO Mobile Version
       VOLKSBEGEHREN      |      HOME
      

Ich helfe mit! Hier kostenlos Flyer bestellen
Neue Wahrheit - Videos: Youtube Kanal
Maskenfrei in Österreichs Kindergärten - Crowdfunding Projekt
Tragebefreiung laut §11 (3) ist von folgenden Handelsketten bestätigt:
Brief an Schuldirektionen Untersagung etwaiger PCR-Testungen und Impfungen usw.
IMPRESSUM und Information zum Blog

Die dunkle Seite von 5G: Militärische Verwendung – Großbrand im Huawei-Werk
27.09.2020
Die Demonstration “Stop 5G” am 12. September in Rom konzentrierte sich zu Recht auf die möglichen elektromagnetischen Folgen für Gesundheit und Umwelt, insbesondere auf die Verordnung, die Bürgermeister daran hindert, die Installation von 5G-Antennen im Stadtgebiet zu regeln.

Die italienische Öffentlichkeit ignoriert jedoch nach wie vor einen grundlegenden Aspekt dieser Technologie: ihre militärische Nutzung. Wir haben bereits im Manifest (10. Dezember 2019) davor gewarnt, jedoch mit schlechten Erfolg. Die vom Pentagon gestarteten Folgeprogramme, die offiziell dokumentiert sind, bestätigen das, was wir vor neun Monaten geschrieben haben.

Link zur Quelle

400.000 in China mit unerprobten Vakzinen geimpft
27.09.2020
Weltweit wird fieberhaft an einem wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus geforscht - mehrere aussichtsreiche Kandidaten befinden sich in der letzten und wichtigen dritten Phase vor einer eventuellen Zulassung. China aber ging noch einen Schritt weiter: Hunderttausenden Menschen wurde abseits von offiziellen Studien einer von drei Impfstoffkandidaten gespritzt. Bei den Geimpften handelt es sich um von der chinesischen Regierung als „essenziell“ eingestufte Angestellte, wie etwa die Mitarbeiter der Pharmafirmen, die diese Impfstoffe herstellten. Die Bedenken wegen nicht abschätzbarer Risiken sind außerhalb Chinas hoch.


Die drei Impfstoffkandidaten befinden sich der „New York Times“ zufolge in der letzten Testphase, die hauptsächlich außerhalb Chinas durchgeführt würden - in vom Coronavirus schwer getroffenen Regionen wie Brasilien, der Türkei oder Indonesien. Die Probanden dieser Studien würden begleitet und beaufsichtigt, was aber auf all die Geimpften im eigenen Land nicht zutreffen dürfte, wie die Zeitung schreibt.

Link zur Quelle

Welt kann sich keinen „Impf-Nationalismus“ leisten
27.09.2020
Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) hat am Samstagabend bei seiner Rede anlässlich der 75. Generalversammlung der Vereinten Nationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vor einem neuen „Wettlauf zum Mond“ bei der Entwicklung eines Impfstoffs gewarnt. Die Welt könne sich keinen „Impf-Nationalismus“ leisten, betonte der Außenminister, der seine Rede in der Wiener UNO-City hielt.

Noch nie habe es die Situation gegeben, dass alle Staaten der Welt zur selben Zeit von einer Krise dieses Ausmaßes betroffen gewesen seien. Dennoch sollte niemand „darauf setzen, dass unser Fokus auf die Bekämpfung von Covid-19 ein Freibrief für die Verletzung von internationalem Recht oder für ein militärisches Abenteuer ist“, betonte der Außenminister. So werde der Jemen „immer noch von der größten humanitären Krise unserer Zeit“ verwüstet, Libyen leide unter einem andauernden Konflikt und der ständigen Verletzung des UNO-Waffenembargos und der Atom-Deal mit dem Iran hänge „an einem seidenen Faden“, erklärte Schallenberg.


Link zur Quelle

Mediziner Haditsch zur Alltagsmaske: "Wabernder Fetzen schützt nicht"
27.09.2020
Hygiene-Arzt findet, die Menschen sollten in Sachen Corona eigenverantwortlicher handeln dürfen und die Wissenschaft sei unter die Räder gekommen.


FACEBOOK

WHATSAPP

TWITTER

MAIL

POCKET
Mit seiner scharfen Kritik an den von der Regierung gesetzten Corona-Maßnahmen polarisiert er im aktuellen Diskurs. Martin Haditsch ist Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin. In Hannover leitet er ein virologisches Labor; im oberösterreichischen Leonding eine reisemedizinische Praxis.

Link zur Quelle

Gratis-Impfung für Kinder und Ältere mit chronischen Krankheiten; erste Lieferungen ab Oktober
27.09.2020
200.000 Impfdosen für Oberösterreich

Wartelisten, in die keine Namen mehr eingetragen werden, weil sie selbst für eine Warteliste schon zu lang sind. Die Nachfrage nach der heurigen Grippeimpfung ist im Vergleich zu den Vorjahren extrem hoch.

Nun soll die Bevölkerung kalmiert werden: „Es sind zwar noch nicht alle Lieferungen garantiert, aber wir sind zuversichtlich, dass wir gesamt auf rund 200.000 Impfdosen für Oberösterreich zugreifen können“, beruhigt Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander. Das entspreche dem vierfachen der im vergangenen Jahr verbrauchten Impfdosen. Die Versorgung des Landes ruhe auf mehreren Säulen: „Zum einen gibt es heuer die kostenlose Impfaktion für Kinder bis zum 15. Lebensjahr, 56.000 Dosen sind dafür gedacht und können beim Haus- oder Kinderarzt verabreicht werden.“

Link zur Quelle

Anschober sagt die drei nächsten Corona-Schritte an
27.09.2020
Ausgeweitete Maskenpflicht, Teilnehmerbegrenzungen bei Veranstaltungen und strenge Auflagen für Lokale sind noch nicht das Ende der Maßnahmen-Fahnenstange. Geht es nach Gesundheitsminister Rudi Anschober, sollen nun die Länder und die von starken Corona-Neuinfektionen betroffenen Bezirke unter den Bezirkshauptleuten "fokussierte Zusatzmaßnahmen" umsetzen: "Mein Appell geht an die betroffenen Bezirkshauptleute und Länder, diese neue Möglichkeit mutig zu nützen."

Der Grund: 662 Neuinfektionen stehen alleine am Sonntag 435 Neu-Genesenen gegenüber, die höchsten Zahlen werden wieder aus Wien (279) und Niederösterreich (109) gemeldet. Einzelne Bewertungsparameter würden sich durch die in dieser Woche gelungene Stabilisierung leicht bessern. Die Reproduktionszahl liege erstmals wieder bei 1,0 - die 7-Tages-Inzidenz/100.000 Einwohner sei auf 41,9 gefallen - gleichzeitig sei die Positivrate (der Anteil der positiven Tests am täglichen Gesamttestaufkommen) am Sonntag mit 6,71 Prozent hoch.

Link zur Quelle

TRAGISCHE TODESFÄLLE VON ZWEI 13-JÄHRIGEN Dr. Schiffmann behauptet: Weiteres Kind wegen Maske gestorben
27.09.2020
Sollte sich in beiden Fällen bewahrheiten, dass die Mädchen an einer CO2-Vergiftung aufgrund der Mund-Nasen-Schutzmaske starben, wird das zahllose Eltern in große Unruhe stürzen. Der HNO Arzt Dr. Bodo Schiffmann berichtete via Politikstube von diesem zweiten Todesfall.

Dr. Schiffmann ist stinksauer. Das ist in seinem aktuellen Video von Samstagfrüh deutlich zu erkennen. Was Kindern im Zuge der Maskenpflicht zugemutet wird, ist für den studierten Arzt nicht länger tragbar. Ein weiteres Kind im Alter von 13 Jahren wäre plötzlich verstorben, ohne dass Vorerkrankungen bekannt waren. Es lägen noch keine Obduktionsergebnisse vor – doch nach Meinung von Schiffmann und einem medizinischen Kollegen wäre als Grund das Tragen einer Corona-Schutzmaske wahrscheinlich.

Corona-Schutzmasken im Schulsport gefährlich

Link zur Quelle

IN KLEINEN, STETEN SCHRITTEN IN RICHTUNG ENDE DES BARGELDS... Bares wird Unwahres: Der bittere Kampf gegen den Sparstrumpf
27.09.2020
Österreicher lieben Bargeld – seit Jahren sind wir in Umfragen über seine Abschaffung die Skeptischsten. Während sich mit der Corona-Krise auch hierzulande die Stimmung langsam dreht, gibt es vielerorts bereits empfindliche Einschränkungen beim Bargeldverkehr.

Als Vorreiter in Europa gilt Schweden: Mehr als 80 Prozent der Zahlungen werden mit der Karte abgewickelt. Das erste Land, das – im Jahr 1661 – auf unserem Kontinent Bargeld druckte, verlegte seinen geplanten Ausstieg daraus zuletzt sogar um sieben Jahre nach vorne, bereits 2023 soll es keine Rolle mehr spielen. Die Reichsbank arbeitet weiter an der Einführung der E-Krone, einer zentral verwalteten Digitalwährung unter Aufsicht der Banken.

Link zur Quelle

DAS FINANZSYSTEM WIRD ZUM GEFÄNGNIS Digitale Gefahr: Bargeldverbot als Mittel zur sozialen Überwachung
27.09.2020
Schnell mal beim Einkaufen die Kontokarte zücken oder im Internet bestellen und mit PayPal zahlen. Eine verlockende Vereinfachung des vielfach gehetzten Alltags, die für die Mehrheit nicht mehr wegzudenken ist. Nun, wenn alles Bargeld abgeschafft wird, stört es also wenig. Oder vielleicht doch?

Obwohl in Österreich und Deutschland nach wie vor Bargeld das beliebteste Zahlungsmittel bei Einkäufen und Dienstleistungen ist, ist die digitale Zahlung für uns nicht mehr wegzudenken. Ein Bankkonto ist ein Muss, Überweisungen sind Alltag und der Online-Handel ist weiter im Vormarsch.

Link zur Quelle

GELDSTRAFEN, ENTZUG DER APPROBATION, HAFT Ärzte gegen Maskenpflicht: Kritische Mediziner riskieren hohe Strafen
27.09.2020
Immer mehr Mediziner kritisieren die Corona-Vorschriften der Regierungen aufs Schärfste. Besonders die Maskenpflicht steht aktuell massiv in der Kritik. Doch Widerspruch ist unerwünscht – und wenn Ärzte es wagen, aus der Reihe zu tanzen, drohen empfindliche Strafen.

Der Sinn des Maskenzwangs wird mittlerweile von etlichen Experten angezweifelt. Wissenschaftler bestätigten bereits wiederholt die Gesundheitsschädlichkeit der Masken: Die hohen CO2-Werte unter dem Mundschutz können unter Umständen sogar zur Atemlähmung führen. Der Todesfall eines 13-jährigen Mädchens, das im Bus zusammenbrach, während es eine Schutzmaske trug, sorgte über deutsche Landesgrenzen hinaus für großes Entsetzen – es ist also wenig verwunderlich, dass Eltern auf die Barrikaden gehen, wenn ihre Kinder in der Schule gezwungen werden, durchgehend einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wachsende Bußgeldkataloge

Link zur Quelle

25.9.2020 Fest für die Freiheit Linz
26.09.2020
Playlist

Eröffnungsrede Florian
Quelle: Youtube.com


Jürgen - Sebasitan Kurz nicmm deie österreichfeindlichen Freunde und schleichts euch
Quelle: Youtube.com

Gefährliche Masken-Keimschleudern – Ärzte protestieren – Belgien cancelt Maskenpflicht – zweites Kind gestorben
26.09.2020
Das Konsumenten-Medium „K-Tipp“ ist in einen Zug voller Berufspendler gestiegen und sammelte die Mund-Nase-Maken von 20 Pendlern ein, um sie daraufhin zu testen, ob darauf schädliche Keime oder Stoffe zu finden sind, berichtet die Schweizer Zeitung „Blick“. Wenig verwunderlich ist das Ergebnis eine Katastrophe.

Link zur Quelle

26. September – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
26.09.2020
Im neuen Wochenkommentar geht es heute um eine Flüchtlingspolitik mit Gefühl, um Klimapolitik, die die Arbeitsplätze killt und um einen brisanten Amtsbericht, der aufdeckt, dass es sich bei Corona-Kritikern um eine gefährliche Sekte handelt!

Quelle: servus.tv

Corona-Tests: Eine Fachärztin spricht die Wahrheit aus!
26.09.2020
Derzeit wird in den Mainstream-Medien sehr viel über die „Corona-Teststrategie“ der schwarz-grünen Bundesregierung berichtet.

„Testen, testen, testen.“ Es war der 24. März dieses Jahres, an dem ÖVP-Kanzler Kurz diese Parole ausgab. Doch hört Euch mal diese Fachärztin an…

Quelle: Youtube.com

Corona Aktuell: Hat die Pharmalobby Wikipedia unterwandert? (Clemens Arvay)
26.09.2020
Clemens Arvay wird wegen seines Buches über die Corona-Krise mit ad-personam Argumenten auf Wikipedia angegriffen. Wer steckt dahinter?

Quelle: Youtube.com

Das Reisewarnungs-Chaos zerstört die restliche Wirtschaft!
26.09.2020
Wundert sich wirklich jemand ernsthaft darüber, dass die Reisewarnungen eines Großteils der europäischen Länder wie Bomben in Österreich einschlagen, wenn ein überforderter und gleichzeitig aggressiv wie willkürlich agierender Kindkanzler, samt seinem Angstschieber im Gesundheitsministerium den Eindruck erweckt, bei Österreich handle es sich um die neue Lombardei? Wundern sich Hotelbetreiber und Gastronomen über die Reisesperren für unser Land tatsächlich, wenn ihr eigener, von ihnen gewählter, heißgeliebter und verehrter Regierungschef selbst über Monate hinweg mit willkürlichen und eigenmächtigen Reisewarnungen in Schrebergartenmentalität nach dem Motto „der Grippe-Bucklate schimpft den Corona-Hatscherten“ agierte?

Liebe Leute! Der türkise Babyelefant im Bundeskanzleramt, und sein willfähriger, wie erfolgloser Angstschober im Gesundheitsministerium sehen sich nun mit demselben willkürlichen Wahnsinn konfrontiert, den sie die letzten 6 Monate regelrecht perfektionierten. War es doch die österreichische Bundesregierung selbst, die inmitten des Hochsommers ohne Not und ohne fachliche Begründung den Kroaten den Sommertourismus verhagelte, unsere Nachbarn als Corona-Sünder verleumdete und zigtausende Deutsche mehr als 12 Stunden vor den Grenzen Österreich unter der brütenden Sonne Nordsloweniens regelrecht schikanierte. Sie wundern sich tatsächlich über das Revanchefoul von Deutschland und aller anderen Länder, über die wir uns als Musterschüler erhoben? Nun wendet sich das Blatt gegen Kurz und Angstschober selbst, die Leidtragenden sind aber Österreichs Tourismusbetriebe, unsere Hotels, unsere Gastronomen. Zigtausende Arbeitslose und ein Milliardenschaden drohen unserer Volkswirtschaft, sind die teure Zeche die uns Kurz und Co hinterlassen. Und dennoch tut Österreich auch weiterhin alles dafür, dass diese nachhaltige Zerstörung unseres Tourismus ihre Fortsetzung findet. Mit dem gegenseitigen Wettbewerb der Hysterie zwischen dem Bund und den Ländern, einer bald für das gesamte Bundesgebiet auf „orange“ gestellten Corona-Ampel signalisieren wir medienöffentlich allen Staaten der Erde, dass wir nun der neue Battle-Ground des furchterregenden Wuhan-Virus sind. Mea culpa, mea culpa, mea culpa schreien wir in formvollendeter Selbstgeißelungen allen unseren ehemaligen Gästen zu. Zu dieser kommunikativen Meisterleistung kann man nur gratulieren. Und nicht zu vergessen die von einer Wiener Stadtregierung selbst kreierte Fake-News-Meldung die es selbst in die New York Times geschafft hat, Österreichs Spitäler seien zum Bersten mit Corona-Patienten gefüllt. In Wahrheit war es ein Schwerpunktspital und 60.000 Spitalsbetten in Österreich erfreuen sich gähnender Leere.

Liebe Hoteliers, liebe Wirten!

Wundern Sie sich wirklich, dass keine Unterstützungsleistungen in ihren Betrieben ankommen, wenn wir einen frühdementen Finanzminister und eine Tourismusministerin a la Gundel
Gaukelei unser eigen nennen, die geistig und fachlich nicht imstande sind, einen Antrag bei der EU fehlerfrei einzubringen. Wundern Sie sich wirklich, dass Ihre Betriebe samt Ihrer Mitarbeiter den Bach hinunter gehen, wenn die jüngste Idee der Regierenden eine Art biblische Volkszählung im Gasthaus darstellt? Wundern Sie sich wirklich, dass in Ihren Kassen kein Geld mehr ist, wenn die einzige Hilfe eine Mehrwertsteuersenkung auf Umsätze war, die Sie seit März nicht mehr machen. Dann dürfen Sie sich auch nicht wundern, dass dieser Wahnsinn seine Fortsetzung findet! In diesem Sinne, eine lehrreiche Wintersaison. Und vergessen Sie nie, ein Volk bekommt immer jene Regierung, die sie auch wählt!

Quelle: Youtube.com

Erneute Maskenpflicht: Sogar Regierungsexperten halten sie für sinnlos
26.09.2020
KEIN WIRKSAMER SCHUTZ: PSYCHOSPIELCHEN UND ANGSTMACHE ALS POLITMASCHE

Unheilschwangere Worte sprach Bundeskanzler Sebastian Kurz, als er im März die Österreicher auf seine Corona-Politik einschwor. Jeder würde bald jemanden kennen, der an Corona gestorben sei, wenn man nicht spurt. Auch bei Masken kam es zu sprunghaften Wechseln der Ansichten.

Inzwischen erkennen selbst die Experten der AGES, der österreichischen „Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit“, die die Regierung berät, keinen medizinischen Sinn mehr in der Maske.

Link zur Quelle

Virologin: "Maskenpflicht erhöht Infektionsrisiko"
26.09.2020
Dr. Ines Kappstein: Eine Maskenpflicht vermittelt ein falsches Sicherheitsgefühl, und ein falsches Sicherheitsgefühl ist immer ein Sicherheitsrisiko"

Laut eines neuen Berichts, der in der Zeitschrift "Krankenhaushygiene up2date" veröffentlicht wurde, kritisiert Prof. Dr. med. Ines Kappstein vom Klinikum Passau den vom Robert Koch Institut (RKI) empfohlenen Maskenschutz. "Aus einer Maskenpflicht für viele Millionen Bürger in Deutschland können jeden Tag zig-millionenfache Kontaminationen resultieren, die zu einem wesentlichen Teil vermeidbar wären, weil die ohnehin schon häufigen Hand-Gesichts-Kontakte der Menschen durch die Maskenpflicht noch häufiger werden, Händewaschen unterwegs aber nur ausnahmsweise möglich ist. Dabei besteht das Risiko, dass der – schon zwangsläufig – unsachgemäße Umgang mit der Maske und die erhöhte Tendenz, sich selbst ins Gesicht zu fassen, während man die Maske trägt, tatsächlich das Risiko einer Erregerverbreitung und damit Erregerübertragung noch erhöht – ein Risiko, das man doch aber gerade durch die Maske reduzieren will.

Link zur Quelle

Interview mit Dr. Peer Eifler nach der Anhörung vom Ehrenrat der Ärztekammer am 25. September 2020
26.09.2020
Nachdem Dr. Peer Eifler der Entzug der Zulassung als Arzt droht, hatte er am 25. September 2020 in der Ärztekammer in 1010 Wien vor dem Ehrenrat eine Anhörung. Aus diesem Anlass gab es eine Solidaritäts-Kundgebung, bei der Manuel für uns Interviews durchgeführt hat.

Hier sehen Sie das Interview mit Dr. Peer Eifler nach dessen Anhörung.

PS: In eigener Sache: Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch unserem neuen Telegram Informations-Kanal, den wir am 17. September 2020 neu eingerichtet haben, besuchen. Hier der Link dazu: https://t.me/dasrechtaufwahrheit Wer abonniert, ist informiert!


Quelle: Youtube.com

Schwarz-grüner Corona-Wahnsinn: Wie geht es mit unseren Grundrechten weiter?
26.09.2020
Unsere Grundrechte sind in ernster Gefahr! Die Gesundheit der Österreicher wird als Vorwand genommen, um polizeistaatliche Tendenzen zu rechtfertigen. Es kommt zu einer massiven Machtkonzentration bei der Regierung und vor allem beim Gesundheitsminister.
Wie sehr hat die schwarz-grüne Regierung bereits in unsere Grundrechte eingegriffen und wie geht es weiter? Diese und noch weitere spannende Fragen klärt FPÖ-TV Moderatorin Lisa Gubik mit dem Universitätsprofessor Dr. Michael Geistlinger und der freiheitlichen Verfassungssprecherin und Anwältin Dr. Susanne Fürst.
Anschauen lohnt sich!

Quelle: Youtube.com

Es ist höchste Zeit, die Aussagekraft des PCR-Tests zu hinterfragen
26.09.2020
Obwohl diese Schwäche der PCR-Tests bekannt ist, bleibt die Addition der positiven Testergebnisse die wichtigste Botschaft in der Berichterstattung.

Es ist höchste Zeit, die Aussagekraft des alles entscheidenden PCR-Tests zu hinterfragen: Ein positiver PCR-Test belegt noch keine Erkrankung und auch nicht, dass man infektiös ist. Aussagekräftiger wäre eine Messung der Vermehrungsfähigkeit des Virus, aber das findet nicht statt. Obwohl diese Schwäche der PCR-Tests bekannt ist, bleibt die Addition der positiven Testergebnisse die wichtigste Botschaft in der Berichterstattung der Medien und das einzig wahre Entscheidungskriterium für einschränkende Maßnahmen. Die Auslastung der Spitäler kann es wohl nicht mehr sein.

Nach Corona-Infektionen klagen Betroffene gegen Österreich

Link zur Quelle

Kurz äußert sich zur Corona-Lage in Österreich
26.09.2020
Die Bundesregierung lädt am heutigen Freitag die Landeshauptleute in das Bundeskanzleramt, um über die aktuelle Corona-Lage in Österreich zu sprechen. Bei dem Treffen soll es auch um die bisher gesetzten Maßnahmen und mögliche weitere Verschärfungen gehen. Auch Testungen sowie das Management der Gesundheitshotline 1450 sollen Thema sein.

Der Bund hatte die Länder zuletzt aufgefordert, selbst Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitung des Virus in den Bundesländern einzudämmen. Vorarlberg, Tirol und Salzburg haben bereits erste Schritte gesetzt und die Sperrstunde auf 22.00 Uhr vorverlegt.

Link zur Quelle

Hier dürfen Österreicher nicht (ungehindert) einreisen
26.09.2020
Schnell noch einmal Sonne tanken? Davon können wir derzeit leider nur träumen, denn immer mehr Länder setzen Österreich auf die Rote Liste.

Durch die Coronavirus-Pandemie ist das Reisen zu einem komplizierten Abenteuer geworden. Besonders für uns Österreicher gibt es in letzter Zeit immer mehr Reisebeschränkungen - aus dem Ausland. Ein europäischer Staat nach dem anderen setzt die Alpennation aufgrund der steigenden Coronavirus-Neuinfektionen auf die Rote Liste.

Link zur Quelle

Corona-Ampel: Zehn weitere Bezirke orange
26.09.2020
WIEN. Ried im Innkreis wurde auf Gelb geschaltet. Die Bezirke Gmunden, Kirchdorf, Perg, Rohrbach, Steyr-Land und Urfahr Umgebung sind wieder Grün.
bookmark_border
AUF DIE MERKLISTE
share
TEILEN
headset
VORLESEN
chat_bubble
45 KOMMENTARE
LESEDAUER ETWA 1 MIN
Die Corona-Kommission hat in ihrer Sitzung am Donnerstagnachmittag die Ampel für zehn weitere Bezirke auf orange gestellt, weil sie dort ein hohes Infektionsrisiko sieht. Bemerkenswert ist, dass die niederösterreichischen Bezirke Gmünd, Melk und Waidhofen an der Thaya direkt von Grün auf Orange gestellt wurden. Wien blieb orange (hohes Risiko). Rot ist nach wie vor kein Bezirk in ganz Österreich.

Link zur Quelle

Irresein
26.09.2020
Für jeden ist spürbar, dass wir in besonderen Zeiten leben. Sei es das “Neue Normal“, wie es von der breiten Mehrheit des Volkes hierzulande artig gelebt und (noch) akzeptiert wird, oder die vielfachen Bestrebungen, unser Land, die Welt und zugleich jeden einzelnen von uns endlich wieder in die eigene Verantwortung und damit einhergehend die Freiheit zu bringen. Zu Lebzeiten haben die Wenigsten von uns derart tiefgreifende Veränderungen auf gesellschaftlicher Ebene erlebt und wurden durch diese in ihren lebenslang angelernten und fest verankerten Denkmustern und -schablonen derart herausgefordert, wie es derzeit der Fall ist.

Dabei tun sich teils Abgründe in Form von vollkommen irrationalem Verhalten auf, ob nun generell auf der Theaterbühne namens “Welt“ oder im kleinsten Kreis von Familien und Freunden. Die ganze Welt ist scheinbar schlichtweg irre geworden!

Link zur Quelle

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz-Brisson!
26.09.2020
Teilen an alle Ärzte, Lehrer, Unternehmer, Politik, Wissenschaft!

Quelle: Youtube.com

Gefährliches Versagen
26.09.2020
Der österreichische Gesundheitswissenschaftler Martin Sprenger kritisiert in einem neuen Buch die Politik in der Corona-Krise.

Den Lockdown in Österreich im März dieses Jahres fand Martin Sprenger noch richtig. Seine kritische Haltung wuchs, als die österreichische Politik danach die Lage nicht entspannte, sondern mit Angstmache gezielt eskalierte. Sprenger ist Arzt und Gesundheitswissenschaftler. Seine Beobachtungen während der ersten Monate der Corona-Krise hat er in einem Buch festgehalten. Darin berichtet er ebenso von seinen Erfahrungen als kurzzeitiges Mitglied der „Corona-Taskforce“ des österreichischen Gesundheitsministeriums. Mit der Zeit wuchs seine kritische Haltung gegenüber der Politik. Er wirft ihr vor, mit unverhältnismäßigen Maßnahmen in der Pandemie mehr Schaden anzurichten, als Nutzen zu erreichen. Zugleich kritisiert er den einseitigen Blick auf die Entwicklung um das Virus Sars-Cov-2 und die von ihm laut Weltgesundheitsorganisation WHO ausgelöste Krankheit Covid-19.

Link zur Quelle

Der gekaufte Planet
26.09.2020
Finanzielle Erpressung zwingt viele Länder dazu, sich einer diktatorischen Agenda zu beugen, die in die soziale Katastrophe führt.

Seltsam: Beinahe überall auf diesem Planeten findet die gleiche aberwitzige Art von „Infektionsschutz“ statt. Von Chile über Nigeria bis Myanmar: Seuchenschutz 2020 sieht fast überall gleich aus. Wieso definieren, messen und behandeln die meisten Staaten, selbst im tiefsten Afrika, die Corona-Seuche genau so, wie die Weltgesundheitsorganisation es für notwendig hält? Warum schert kaum ein Land aus? Internationaler Währungsfonds und Weltbank spielen die Schlüsselrolle bei einer globalen Erpressung. Ihr simpler Kern: „Spielt gefälligst mit bei unserer Plandemie — oder wir drehen euch den Geldhahn zu.“

Link zur Quelle

Susanne Fürst: "Regierung zerstört unsere Wirtschaft!"
26.09.2020
Es ist nicht das Virus, das die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt, unseren Wohlstand und Grundrechte zerstört, sondern es sind die Maßnahmen der schwarz-grünen Bundesregierung! Daher hat die FPÖ einen Misstrauensantrag gegen diese Chaosregierung eingebracht.

Quelle: Youtube.com

VERLUST DER VIRUSLAST Testlauf mit Covid-Arznei: Ergebnisse „ermutigend“
26.09.2020
Vielversprechendes Resultat bei der Behandlung von Covid-19 unter heimischer Beteiligung: Zumindest bei einer Patientin mit schwerer Covid-19-Erkrankung könnte der Medikamentenkandidat APN01, der von dem österreichischen Genetiker Josef Penninger mitentwickelt wurde, geholfen haben.

Link zur Quelle Bericht über Medikament

Link zur Quelle

„HUMAN CHALLENGE“ Tests mit absichtlichen Corona-Infektionen geplant
26.09.2020
In London sollen Menschen für Impfstoff-Tests absichtlich mit dem Coronavirus infiziert werden. Gesunde, erwachsene Freiwillige sollen dabei im kommenden Jahr unter kontrollierten Quarantäne-Bedingungen dem Erreger SARS-CoV-2 ausgesetzt werden, nachdem sie einige Wochen zuvor einen potenziellen Impfstoff verabreicht bekommen haben. Das berichtet die „Financial Times“ unter Berufung auf Projektbeteiligte. Diese sogenannten Human Challenge Trails sind aber umstritten.

Man arbeite mit Partnern zusammen, um mithilfe von „Human Challenge“-Tests die Entwicklung von Impfstoffen zu beschleunigen, bestätigte ein britischer Regierungssprecher der Deutschen Presse-Agentur dpa. „Human Challenge Trials“ - so lautet der englischsprachige Fachbegriff ganz genau - haben den Vorteil, dass die Wirksamkeit eines Impfstoffes unmittelbar festgestellt werden kann. Im Gegensatz dazu sieht das übliche Verfahren vor, oft Zehntausende Menschen zu impfen und dann zu schauen, ob sich weniger Menschen auf natürliche Weise infizieren als in einer ungeimpften Kontrollgruppe.

Link zur Quelle

Schweiz setzt auch NÖ und OÖ auf die "rote Liste"
26.09.2020
Nach Wien setzt die Schweiz nun auch Oberösterreich und Niederösterreich auf die Liste der Risikoländer.

Wien/Bern. Die Schweiz setzt nun auch die Bundesländer Niederösterreich und Oberösterreich auf die Liste der Risikogebiete. Für Einreisende, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem der beiden Bundesländer aufgehalten haben, gilt ab kommenden Montag in der Schweiz eine Quarantänepflicht, wie das Schweizer Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Für Wien gelten dieselben Auflagen bereits seit 14. September.

Link zur Quelle

INNSBRUCK Maskenpflicht in der Schulklasse: Eltern protestieren
26.09.2020
Aufregung in einer Innsbrucker Schule: Am Mittwoch wurde bekannt, dass ab sofort die Maskenpflicht für Schüler und Lehrer in der Schulklasse gilt. Die Eltern sind empört.

Wie die Krone berichtet, sorgt eine Anweisung zur Maskenpflicht in der Schule in Innsbruck für Aufregung:

„Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation haben wir die Anweisung der Bildungsdirektion erhalten, dass der MNS (die Maske) während des gesamten Unterrichts von LehrerInnen und SchülerInnen auch auf den Sitzplätzen zu tragen ist.
Sobald wir weitere Informationen von der Gesundheitsbehörde und der Bildungsdirektion erhalten, werden Sie umgehend verständigt, welche Maßnahmen nun getroffen werden müssen.
Wir bitten um Verständnis in dieser für alle sehr belastenden Situation und bemühen uns um größtmögliche Normalität im Schulbetrieb.
Mit besten Grüßen“

Gefährliche CO2-Werte

Link zur Quelle

Obduktion nach Tod 13-jähriger Maskenträgerin klärt Todesursache nicht
26.09.2020
Die Öffentlichkeit reagierte schockiert auf die Nachricht vom Tod eines 13-jährigen Mädchens in einem Schulbus im deutschen Büchelberg. Die junge Schülerin trug eine Corona-Schutzmaske als sie plötzlich zusammenbrach und etwas später im Krankenhaus verstarb. Die Obduktion soll kein klares Ergebnis erbracht haben – seither gibt es keine weiteren Auskünfte der Behörden.

Am 11. September berichtete die Zeitung „Die Rheinpfalz“ vom Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung. Beziehungsweise gab es nichts zu berichten, denn die Obduktion habe kein eindeutiges Ergebnis zur Todesursache geliefert. Dafür hätte die Staatsanwaltschaft geäußert, dass die „genaueren Untersuchungen“ eine längere Zeit benötigen würden. Wir kennen zwar nicht viele Fälle, wo eine Obduktion drei Wochen oder länger dauert, nehmen die medizinische Meinung der Staatsanwaltschaft aber zur Kenntnis. Die medizinisch sicher auch nicht sattelfeste Wikipdia schreibt dazu: „Eine Obduktion dauert je nach Todesursache und Komplexität meist zwei bis drei Stunden, längstens vier Stunden.“

Link zur Quelle

Massiver Eltern-Widerstand gegen Corona-Gurgeltests in Schulen
26.09.2020
Mehrere Eltern wandten sich besorgt an den Wochenblick. Ihre Kinder in der Volksschule Bad Zell und in der NMS St. Florian hätten das fragwürdige Privileg „gewonnen“, für den Corona-Gurgeltest des Ministeriums ausgesucht worden zu sein. Viele Eltern wollen die Zustimmung verweigern.

Genaue Zahlen waren aufgrund des strengen Datenschutzes nicht zu erhalten, aber geht man nach den aufgebrachten Eltern, sollen es „sehr viele“ sein, welche die Zustimmung zu den Gurgeltests an oberösterreichischen Schulen verweigern. Brisant: An manchen Schulen wären die Eltern noch nicht flächendeckend informiert worden, das sorgte zusätzlich für Aufregung.

Link zur Quelle

Nebenwirkungen Impfung! Ein Arzt packt aus...
26.09.2020
Rolf Kron wurde schon im ersten Semester als Medizinstudent an der Uni wach: Impfungen? So, wie dieses Thema in den Vorlesungen gelehrt wurde, ergab es einfach keinen Sinn! Schon bald hielt er seinen ersten impfkritischen Vortrag an der Hochschule und war erstaunt, wie wenig dieses brisante Thema seine Kommilitonen interessierte. Heute praktiziert der Arzt in seiner eigenen Praxis in Bayern und behandelt größtenteils Kinder mit chronischen Krankheiten und Impfschäden. Im Interview mit Matthias Langwasser von Regenbogenkreis berichtet er über seine spannende berufliche Geschichte und teilt sein jahrelang recherchiertes Wissen zur Giftigkeit von Impfungen mit Dir. Er gibt Dir Antworten auf folgende Fragen: Was hält er von der Impfpflicht bzw. vom Impfzwang? Wie verhält es sich mit Nebenwirkungen bei einer Impfung? Was ist ein Impfschaden? Wie werden Impfstoffe getestet und zugelassen? Der Homöopath, der von Anfang an konsequent niemals geimpft hat, klärt Dich darüber auf, wie skandalös der Zulassungsprozess neuer Impfstoffe abläuft und weshalb niemand verlässliche Aussagen über die Sicherheit einer Impfung und ihrer Inhaltsstoffe treffen kann. Trotzdem klären Ärzte über Nebenwirkungen einer Impfung nicht auf, wohingegen sie bei jedem anderen Medikament dazu verpflichtet sind. Neben den haarsträubenden Fakten macht er aber auch Mut: Hey, Ihr Impfgegner – Ihr seid mehr, als Ihr denkt!

Quelle: Youtube.com

VOM INNENMINISTERIUM AUF MASSNAHMEN "EINGEPEITSCHT Mutbrief eines Polizisten: „Will nicht Komplize des Unrechts sein“
26.09.2020
Die nachfolgenden Zeilen richtete ein aktiver österreichischer Polizist an die Redaktion. Der Beamte schildert einen Gewissenskonflikt zwischen dem sicheren Beruf und Anordnungen zum Schaden der Bevölkerung, deren Freund und Helfer er eigentlich sein will.

Nachdem die Sicherheitskräfte in Belarus brutal gegen die eigenen Bürger vorgingen, die sich gegen den „letzten Diktator Europas“ friedlich aufzulehnen begannen, gab es allerdings auch bald Polizisten und Reservisten, die ein Zeichen setzten. Sie veröffentlichten ihre Kündigungsschreiben, verbrannten ihre Uniformen oder warfen sie in den Müll. Sie gaben eine gut abgesicherte Existenz auf, weil sie es nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren konnten, diese Diktatur zu unterstützen und gegen das eigene Volk vorzugehen.

Nun frage ich mich als österreichischer Polizist in den letzten Wochen immer öfter: „Wann wird für mich die Zeit gekommen sein, es diesen tapferen Männern gleichzutun?“ Der Tag scheint immer näher zu rücken. Die Anzeichen mehren sich, dass Belarus schon bald nicht mehr alleine „die letzte Diktatur Europas“ zu nennen sein wird. Sieht man sich die Verordnungen in ganz Europa (mit Ausnahme Schwedens) an, die angeblich die Verbreitung des Virus eindämmen sollen, dann ist dieser Fall tatsächlich ja schon eingetreten.

Link zur Quelle

Mobilfunkstrahlung könnte ein Grund für Insektensterben sein
26.09.2020
Elektromagnetische Strahlung ist möglicherweise einer der Gründe für das Insektensterben. Das ergab eine Auswertung diverser Studien aus der ganzen Welt. Die Strahlung störe die Orientierung der Tiere und schädige ihr Erbgut.

Mobilfunk- und Handystrahlung könnten einer Untersuchung zufolge ein Grund für das Insektensterben in Europa sein. Das belegt nach Auffassung des Naturschutzbundes Deutschland die Auswertung von 83* wissenschaftlichen Studien aus aller Welt.

Link zur Quelle

Maaßen: So tarnt sich Kommunismus – Antifaschismus, Antirassismus, Ökologismus und Co.
26.09.2020
Der Sozialismus oder der Kommunismus hat verschiedene Formen. Man muss sich vergegenwärtigen, dass Sozialismus und Kommunismus in erster Linie ein totalitäres Regime ist, totalitär bedeutet: Die Menschen dürfen nicht partizipieren an der Politik. Die Freiheitsrechte werden dem Einzelnen zugeteilt, nach Gusto einer politisch selbsternannten Elite.

Deswegen arbeitet der Sozialismus traditionell immer mit Ängsten oder mit Hoffnungen und operiert in den letzten Jahrzehnten aus meiner Sicht mit Erfolg immer vertarnt. Es werden andere Themen genommen, weil die soziale Frage so nicht mehr zählt. Man arbeitet dann mit dem Thema Antikapitalismus, Antikolonialismus, Antiimperialismus, Antifaschismus und neuerdings Ökologismus. Aber auch das Thema Klima hängt da sehr eng mit zusammen

Es ist die Mechanik des Kommunismus: Wie bekomme ich die Massen dazu, dass sie gegen ihre eigenen Interessen kommunistisch denken und ihre Freiheiten opfern, freiwillig es zulassen, dass es eine Junta, eine Kaderpartei, eine Clique gibt, die sie dirigieren? Und ich bin der Meinung, es ist wichtig, dass man diese Manipulationstechniken öffentlich macht, den Menschen vor Augen führt, ihr werdet hier missbraucht, manipuliert und ihr schadet euren eigenen Interessen.

#HansGeorgMaaßen #Ökologismus #Sozialismus

Quelle: Youtube.com

ürkische Medien Berichten über WHO, Rockerfeller und BILL GATES
26.09.2020
Die Wahrheit Wird irgendwann jeder erfahren und aufstehen!!!
Gemeinsam sind wir Stark

Quelle: Youtube.com

Archiv
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 >>